A-
A+
 

18,00 €

Straße der Menschenrechte - Way of Human Rights

23.553

Die »Straße der Menschenrechte« ist das größte Kunstwerk im Besitz des Germanischen Nationalmuseums. Die eindrucksvolle Installation des israelischen Künstlers Dani Karavan (*1930) unmittelbar vor dem Haupteingang des Museums besteht aus 27 Säulen, zwei Bodenplatten, einer Säuleneiche sowie einem mächtigen Torbogen. Jeder Säule und Bodenplatte ist ein Artikel der »Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte« eingeschrieben, jeweils in Deutsch und einer anderen Sprache. Internationalität und Allgemeingültigkeit der Menschenrechte werden so hervorgehoben. Der Band beleuchtet die Geschichte und Hintergründe der Großskulptur, erläutert ihre Bedeutung – auch für die Stadt Nürnberg – und stellt das Werk in den Kontext von Karavans Schaffen.


Dani Karavan: Straße der Menschenrechte – Way of Human Rights. Hrsg. von Peter Laub, Konrad Scheurmann. Bonn / Nürnberg 1995. 
144 Seiten
97 sw, 29 farbige Abb.
Best.-Nr. 553
ISBN 978-3-930370-03-0